Stunde der Wintervögel

Haben auch Sie sich an der diesjährigen "Stunde der Wintervögel" beteiligt? Dann waren Sie Teil von gut 14.800 Vogelfreund*innen in Niedersachsen, die dem NABU fast 390.000 Vögel gemeldet haben.

Die Ergebnisse bestätigen die TOP 5 des Vorjahres (Haussperling, Kohlmeise, Blaumeise, Amsel und Feldsperling) und belegen den vorarb erwarteten hohen Bestand an Eichelhähern. Leider zeigte die diesjährige Zählung aber auch einen weiterhin anhaltenden Rückgang des Grünfinken.

 

Es bleibt abzuwarten, wie sich der Bestand der Amseln entwickelt, der im Vorjahr wegen des Usutu-Virus' stark eingebrochen ist. Dieses Jahr blieb er immerhin stabil und es waren keine weiteren Rückgänge zu verzeichnen.

Mehr dazu werden wir im Mai erfahren, denn vom 08. bis 10. Mai steht die "Stunde der Gartenvögel" an. Wir würden uns freuen, wenn Sie auch dann wieder daran teilnehmen.

 

Die Ergebnisse unserer Region weichen kaum von der bundesweiten Zählungen ab.

 

> Hier können Sie mehr zum Deutschland Ergebnis erfahren.




Ergebnisse aus der Region

Insgesamt haben in unserer Region 961 Vogelfreunde, in 1334 Gärten, 39503 Vögel beobachten können.

 

Mit einer Gesamtanzahl gezählter Exemplare von 8069, ist der Haussperling am häufigsten vertreten. Pro Garten wurden im Schnitt 8,55 Vögel dieser Art gezählt. Er kam jedoch nur in knapp 70 % der Gärten vor, hier liegt die Kohlmeise mit guten 90 % deutlich vorne.

 

 

Unsere TOP 5


Alle Vorkommen, nach Anzahl absteigend

 

Vogel

Anzahl

Vögel pro Garten

Prozent der Gärten

       

Haussperling

8069

8,55

68,73 %

Kohlmeise

5012

5,2

91,79 %

Blaumeise

4195

4,37

85,4 %

Feldsperling

3269

3,39

40,33 %

Amsel

2889

3,03

90,9 %

Buchfink

1952

2,06

61,23 %

Ringeltaube

1662

1,74

42,36 %

Elster

1377

1,48

56,55 %

Grünfink

1257

1,33

31,70 %

Rabenkrähe

1184

1,23

22,98 %

Rotkehlchen

1090

1,13

75,82 %

Eichelhäher

677

0,72

36,52 %

Schwanzmeise

673

0,66

12,33 %

Saatkrähe

645

0,71

8,28 %

Buntspecht

585

0,61

43,38 %

Kleiber

555

0,59

33,59 %

Erlenzeisig

428

0,47

6,63 %

Dohle

323

0,33

6,69 %

Türkentaube

316

0,34

11,8 %

Goldammer

287

0,33

4,46 %

Zaunkönig

238

0,25

20,09 %

Straßentaube

223

0,22

5,5 %

Sumpfmeise

217

0,23

10,38 %

Gimpel

203

0,22

8,38 %

Heckenbraunelle

190

0,19

11,01 %

Tannenmeise

141

0,15

6,73 %

Grünspecht

140

0,15

12,1 %

Fasan

118

0,16

6,49%

Kolkrabe

118

0,12

3,51%

Mäusebussard

116

0,12

6,7 %

Star

107

0,13

1,55 %

Kranich

104

0,12

0,9 %

Sperber

92

0,1

9,19 %

Stockente

90

0,1

0,65 %

Bergfink

89

0,09

2,36 %

Kernbeißer

86

0,1

4,67 %

Wacholderdrossel

82

0,09

1,31 %

Haubenmeise

70

0,08

4,71 %

Blässgans

60

0,32

0,53 %

Weidenmeise

60

0,06

3,2 %

Turmfalke

52

0,06

4,2 %

Gartenbaumläufer

42

0,04

3,26 %

Singdrossel

38

0,04

2,21 %

Bachstelze

37

0,04

1,35 %

Stieglitz

36

0,04

1,85 %

Hausrotschwanz

33

0,04

2,36 %

Graugans

32

0,03

0,43 %

Waldohreule

26

0,03

0,86 %

Nebelkrähe

24

0,03

0,65 %

Graureiher

20

0,02

1,15 %

Wintergoldhähnchen

19

0,02

1,37 %

Silberreiher

15

0,02

1,1 %

Eisvogel

13

0,02

1,87 %

Waldkauz

13

0,03

1,79 %

Zilpzalp

12

0,01

0,84 %

Hohltaube

10

0,02

0,55 %

Mittelspecht

10

0,01

0,92 %

Schleiereule

9

0,01

0,59 %

Misteldrossel

7

0,01

0,47 %

Rotmilan

7

0,01

0,96 %

Silbermöwe

7

0,02

0,69 %

Waldbaumläufer

7

0,02

0,73 %

Kormoran

6

0,01

0,66 %

Lachmöwe

6

0,02

0,69 %

Schwarzspecht

5

0,01

0,98 %

Grauspecht

4

0,01

0,74 %

Höckerschwan

4

0,01

0,32 %

Habicht

3

0,01

0,69 %

Mönchsgrasmücke

3

0,01

0,44 %

Bluthänfling

2

0,01

0,32 %

Merlin

2

0,01

0,48 %

Rebhuhn

2

0,01

0,43 %

Rotdrossel

2

0,01

0,43 %

Seidenschwanz

2

0,01

0,49 %

Singschwan

2

0,01

0,53 %

Feldlerche

1

0

0,32 %

Rohrweihe

1

0

0,45 %