Stunde der Wintervögel

Die Ergebnisse sind da!

Ergebnisse aus der Region 2021

 

Vom 8. bis zum 10. Januar zählte ganz Deutschland wieder Vögel: Die „Stunde der Wintervögel“ wurde bereits zum elften Mal vom NABU und seinem bayerischen Partner LBV organisiert. Vogelfreundinnen und -freunde wurden dazu aufgerufen, eine Stunde lang alle Vögel von Wohnung, Haus oder Garten aus zu erfassen und zu melden. Damit kann jede und jeder mithelfen, eine detaillierte Momentaufnahme der Vogelwelt in unseren Städten und Dörfern zu ermöglichen. Die so erfassten Daten tragen dazu bei, unsere heimischen Vögel besser zu schützen.

 

Rang Art Anzahl % der Gärten Vögel pro Garten
1  Haussperling 13668 68,57% 8,045
2 Kohlmeise 8408 91,10% 4,845
3  Blaumeise 6601 83,25% 3,8075
4  Feldsperling 5441 36,40% 3,11
5  Amsel 5213 89,83% 2,985
6  Buchfink 3015 55,87% 1,71
7  Ringeltaube 2382 35,66% 1,3275
8  Rabenkrähe 2167 21,64% 1,385
9  Rotkehlchen 2140 80,41% 1,2175
10  Elster 2088 51,03% 1,2025
11  Grünfink 1828 29,33% 1,05
12 Graugans 1339 0,97% 0,8475
13  Saatkrähe 1165 6,57% 0,68
14  Buntspecht 988 40,97% 0,5625
15  Kleiber 921 30,62% 0,5325
16  Schwanzmeise 562 7,12% 0,3175
17  Gimpel 557 11,93% 0,335
18  Eichelhäher 525 18,12% 0,31
19 Türkentaube 479 9,80% 0,2475
20  Dohle 463 4,41% 0,2275
21  Erlenzeisig 435 6,88% 0,26
22 Straßentaube 418 6,27% 0,235
23 Stieglitz 395 4,16% 0,22
24 Zaunkönig 367 15,46% 0,205
25  Kranich 366 1,26% 0,205
26 Sumpfmeise 292 9,49% 0,17
27  Goldammer 251 3,30% 0,1575
28 Tannenmeise 248 7,47% 0,1525
29  Heckenbraunelle 237 8,29% 0,125
30  Grünspecht 209 9,77% 0,1175
31  Star 200 1,16% 0,12
32  Kanadagans 166 0,38% 0,136666667
33 Mäusebussard 145 5,58% 0,08
34  Kernbeißer 142 4,30% 0,0875
35  Bergfink 113 2,15% 0,065
36 Sperber 113 6,05% 0,0675
37 Kolkrabe 101 2,36% 0,055
38  Haubenmeise 95 3,04% 0,06
39  Fasan 91 2,22% 0,0425
40 Weidenmeise 81 2,35% 0,045
41 Wacholderdrossel 80 1,16% 0,055
42 Singdrossel 70 1,80% 0,035
43 Turmfalke 69 3,02% 0,035
44  Wintergoldhähnchen 66 2,28% 0,0425
45  Gartenbaumläufer 60 2,34% 0,035
46  Hausrotschwanz 56 1,71% 0,035
47  Blässgans 50 0,25% 0,12
48 Graureiher 43 1,08% 0,02
49  Bachstelze 39 1,19% 0,0225
50 Stockente 39 0,57% 0,03
51  Nebelkrähe 38 0,79% 0,02
52  Waldohreule 35 0,69% 0,02
53  Misteldrossel 31 0,53% 0,0175
54  Sturmmöwe 23 0,45% 0,035
55  ZilpzalpZilpzalp 22 0,76% 0,01
56 Mönchsgrasmücke 19 0,67% 0,01
57  Hohltaube 17 0,43% 0,013333333
58 Eisvogel 17 0,79% 0,005
59  Nilgans 16 0,30% 0,01
60  Waldkauz 15 0,59% 0,01
61  Rotmilan 13 0,67% 0,01
62  Kormoran 10 0,33% 0,0075
63  Lachmöwe 10 0,28% 0,01
64 Rotdrossel 10 0,32% 0,01
65  Habicht 9 0,35% 0,0025
66  Schwarzspecht 7 0,37% 0,0025
67  Waldbaumläufer 7 0,48% 0,01
68 Bluthänfling 7 0,24% 0,01
69  Grauspecht 6 0,27% 0
70  Mittelspecht 6 0,35% 0,0025
71  Schleiereule 6 0,40% 0,01
72  Wanderfalke 5 0,48% 0,005
73 Silberreiher 5 0,25% 0
74  Birkenzeisig 4 0,45% 0,005
75 Rebhuhn 4 0,24% 0
76  Grauammer 3 0,33% 0,01
77 Kleinspecht 3 0,28% 0
78 Weißstorch 3 0,20% 0
79  Blässhuhn 2 0,25% 0,01
80  Feldlerche 2 0,33% 0,01
81  Girlitz 2 0,25% 0
82  Saatgans 2 0,25% 0
83  Singschwan 2 0,15% 0
84 Silbermöwe 2 0,24% 0
85  Kornweihe 1 0,33% 0
86  Merlin 1 0,25% 0
87  Raufußbussard 1 0,15% 0
88  Ringdrossel 1 0,15% 0
89  Rohrweihe 1 0,15% 0
90  Seeadler 1 0,25% 0
91  Steinkauz 1 0,25% 0

 


Ergebnisse aus der Region 2020

Insgesamt haben in unserer Region 961 Vogelfreunde, in 1334 Gärten, 39503 Vögel beobachten können.

 

Mit einer Gesamtanzahl gezählter Exemplare von 8069, ist der Haussperling am häufigsten vertreten. Pro Garten wurden im Schnitt 8,55 Vögel dieser Art gezählt. Er kam jedoch nur in knapp 70 % der Gärten vor, hier liegt die Kohlmeise mit guten 90 % deutlich vorne.

 

 

Unsere TOP 5


Alle Vorkommen, nach Anzahl absteigend

 

Vogel

Anzahl

Vögel pro Garten

Prozent der Gärten

       

Haussperling

8069

8,55

68,73 %

Kohlmeise

5012

5,2

91,79 %

Blaumeise

4195

4,37

85,4 %

Feldsperling

3269

3,39

40,33 %

Amsel

2889

3,03

90,9 %

Buchfink

1952

2,06

61,23 %

Ringeltaube

1662

1,74

42,36 %

Elster

1377

1,48

56,55 %

Grünfink

1257

1,33

31,70 %

Rabenkrähe

1184

1,23

22,98 %

Rotkehlchen

1090

1,13

75,82 %

Eichelhäher

677

0,72

36,52 %

Schwanzmeise

673

0,66

12,33 %

Saatkrähe

645

0,71

8,28 %

Buntspecht

585

0,61

43,38 %

Kleiber

555

0,59

33,59 %

Erlenzeisig

428

0,47

6,63 %

Dohle

323

0,33

6,69 %

Türkentaube

316

0,34

11,8 %

Goldammer

287

0,33

4,46 %

Zaunkönig

238

0,25

20,09 %

Straßentaube

223

0,22

5,5 %

Sumpfmeise

217

0,23

10,38 %

Gimpel

203

0,22

8,38 %

Heckenbraunelle

190

0,19

11,01 %

Tannenmeise

141

0,15

6,73 %

Grünspecht

140

0,15

12,1 %

Fasan

118

0,16

6,49%

Kolkrabe

118

0,12

3,51%

Mäusebussard

116

0,12

6,7 %

Star

107

0,13

1,55 %

Kranich

104

0,12

0,9 %

Sperber

92

0,1

9,19 %

Stockente

90

0,1

0,65 %

Bergfink

89

0,09

2,36 %

Kernbeißer

86

0,1

4,67 %

Wacholderdrossel

82

0,09

1,31 %

Haubenmeise

70

0,08

4,71 %

Blässgans

60

0,32

0,53 %

Weidenmeise

60

0,06

3,2 %

Turmfalke

52

0,06

4,2 %

Gartenbaumläufer

42

0,04

3,26 %

Singdrossel

38

0,04

2,21 %

Bachstelze

37

0,04

1,35 %

Stieglitz

36

0,04

1,85 %

Hausrotschwanz

33

0,04

2,36 %

Graugans

32

0,03

0,43 %

Waldohreule

26

0,03

0,86 %

Nebelkrähe

24

0,03

0,65 %

Graureiher

20

0,02

1,15 %

Wintergoldhähnchen

19

0,02

1,37 %

Silberreiher

15

0,02

1,1 %

Eisvogel

13

0,02

1,87 %

Waldkauz

13

0,03

1,79 %

Zilpzalp

12

0,01

0,84 %

Hohltaube

10

0,02

0,55 %

Mittelspecht

10

0,01

0,92 %

Schleiereule

9

0,01

0,59 %

Misteldrossel

7

0,01

0,47 %

Rotmilan

7

0,01

0,96 %

Silbermöwe

7

0,02

0,69 %

Waldbaumläufer

7

0,02

0,73 %

Kormoran

6

0,01

0,66 %

Lachmöwe

6

0,02

0,69 %

Schwarzspecht

5

0,01

0,98 %

Grauspecht

4

0,01

0,74 %

Höckerschwan

4

0,01

0,32 %

Habicht

3

0,01

0,69 %

Mönchsgrasmücke

3

0,01

0,44 %

Bluthänfling

2

0,01

0,32 %

Merlin

2

0,01

0,48 %

Rebhuhn

2

0,01

0,43 %

Rotdrossel

2

0,01

0,43 %

Seidenschwanz

2

0,01

0,49 %

Singschwan

2

0,01

0,53 %

Feldlerche

1

0

0,32 %

Rohrweihe

1

0

0,45 %